Friedenslicht und Gebet – 24.02.2022

blue bird

Veröffentlicht: 24.02.2022

Liebe Gemeinde,

heute ist ein schwarzer Tag für den Frieden in Europa. Der Angriff auf die Ukraine, befohlen vom russischen Präsidenten, schockiert die Welt. Er macht sprachlos.

Unermesslich ist das Leid, das daraus erwachsen wird.

Unabsehbar die Folgen – auch für uns.

Ich möchte Sie einladen heute Abend ein kleines Friedenszeichen zu setzen: Stellen Sie doch heute um 19 Uhr gut sichtbar eine Kerze, ein Licht in Ihr Fenster. Sprechen Sie dazu ein Gebet. Einen Vorschlag finden Sie unten.
Es ist nur ein kleines Zeichen. Aber Ausdruck unseres Glaubens, der Dunkelheit und Hass entgegentritt. Wir wissen, dass immer wieder die Dunkelheit danach strebt, das Licht des Lebens, der Liebe und der Hoffnung zum Erlöschen zu bringen. Und dennoch halten wir daran fest, was wir im Neuen Testament lesen: „Das Licht scheint in der Finsternis und die Dunkelheit hat’s nicht ergriffen.“ (Johannes 1,5)

Es grüßt Sie und Euch alle

Markus Sauerwein, Pfarrer

Gebet für den Frieden

– Kerze entzünden –

Barmherziger Gott, wir ringen um Worte.

Die Kriegshandlungen in der Ukraine machen uns Angst.

Wir fühlen mit den Menschen, die mitten aus dem Alltag gerissen werden.
Wir fürchten das Leid, das verursacht wird.
Darum kommen wir zu Dir mit unserem Gebet. 

Wir bitten um Beistand für die Menschen in der Ukraine.

Wir bitten um Einsicht im Herzen der Kriegstreiber.
Wir bitten um die Macht deines Heiligen Geistes, der sich der Finsternis entgegenstellt.

Wir vereinen unsere Stimme mit allen unseren Geschwistern:

Wir bitten um Frieden.

Stärke Du unsere Herzen.

– Momente der Stille –

Amen.

– Kerze sichtbar ins Fenster stellen –


Zurück zur Übersicht